Ersten beiden Spiele der Mission „4 in 7“ absolviert!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Die Hälfte ist geschafft. Mit viel Fleiß, Einsatz und Wille wurden die ersten beiden Spiele unserer Mission „4 Spiele in 7 Tagen“ beendet.

In Minimalbesetzung traten unsere Regio-Jungs am vergangenen Samstag bei Tornado Niesky an. Am Ende gab es eine 0:9 (0:3; 0:3; 0:3) Niederlage. Leider war hier das Ergebnis der Hingabe und des Aufwandes der mitgereisten Spieler nicht auf der Anzeigetafel zu verzeichnen. Bedanken möchten wir uns für ein intensives – im Ganzen – sehr faires Spiel. Hervorzuheben sind hier die Fans in Niesky! Ist doch in Niesky hierdurch immer für einen warmen Empfang, eine tolle Stimmung und nette Gespräche gesorgt.

Kaum 19 Stunden nach Abpfiff in Niesky ging es am Sonntag zur besten „Kaffeezeit“ erneut aufs Eis. Nach der vorherigen Niederlage gegen die „Tornados“ sollten nun drei Punkte gegen die Bombers Bad Muskau her. Die Jungs konnten dabei an die kämpferische Leistung des Vortages anknüpfen und traten selbstbewusst den Weg in Richtung gegnerisches Tor an. In den ersten beiden Dritteln war man trotz „schwerer“ Beine vom Vortag in der Lage den Bombers sein Spiel aufzuzwingen und in Tore umzumünzen.
Im letzten Drittel kam dann unsere nachlassende Kraft und die Stärke der Bombers, nämlich die letzten 20 Minuten „Vollgas“ zu geben, voll zum Tragen. Letztendlich konnten jedoch die angestrebten 3 Punkte in Berlin behalten werden. Wir siegten knapp mit 6:5 (3:0; 3:0; 0:5).

Nun heißt es unter der Woche Luft zu holen, Kräfte zu sammeln ehe es am kommenden Wochenende in die schweren Auswärtsspiele bei FASS Berlin und den Schönheider Wölfen geht. Hier wird wieder nur die beste Leistung unseres Teams ein Schlüssel zum Erfolg sein können…

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag