Der Verein

Die Geschichte der Berlin Blues

Nach Gründung des Vereins – bestehend aus nur einer Mannschaft –  wählte man den Namen “ Berliner Blues“. Im April 2013 wurde vom damaligen Vorstand beschlossen, den Verein in „EHC Berlin Blues e.V.“ umzubenennen.

In der ersten Saison gründete man eine Berliner Amateurliga, in welcher 4 weitere Teams aus Berlin und Umland auf Puckjagd gingen. Hier konnten die „Blues“erste Erfolge, nämlich eine Saison ohne einen Spielverlust, erringen.

Die – zu diesem Zeitpunkt –  international besetzte Herrenauswahl von Spielern aus Deutschland, Russland und Lettland unter der Leitung des prominenten Ex-NHLers und Spieler-Trainers Ilya Demidov ging in der Landesliga Berlin an den Start.

Hier erreichte man nach zwei Jahren Zugehörigkeit den Titel des „Berliner Landesmeisters“ und erhielt das hiermit verbundene Aufstiegsrecht für die Saison 2014/ 2015 in der Regionalliga Ost.

Gleichzeitig entwickelten sich unsere Nachwuchsteams und gingen in Ihren jeweiligen Altersklassen an den Start. Mit dieser Entwicklung schlug man den Weg einen Ausbildungs- und Weiterbildungsvereines ein. Hier sollen junge Spieler die Möglichkeit erhalten, in unterschiedlichen Alters- und Herrenklassen Eishockey zu erlernen und zu verbessern.

In der Saison 2019/2020 werden 6 Mannschaften, bestehend aus 4 Nachwuchsteams und 2 Herrenmannschaften den „EHC Berlin Blues e.V.“ im deutschen Eishockey würdig vertreten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Unseren Verein unterstützen

train hard – play hockey

Werden Sie Bildungsspender. Benutzen sie den Link um bei Ihren Einkäufen im Netz unseren Verein zu unterstützen. Sie haben dadurch keine Nachteile und tun etwas Gutes.