Sieg nach Penalty-Schießen gegen Jonsdorf

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

In einem bis zum Ende engen Spiel hätte man nicht gerechnet. Der Gegner aus Jonsdorf spielte mit und hatte sogar gute Chancen. Nach dem Ersten Drittel stand es jedoch 0:0.
Im zweiten Drittel dasselbe Bild. Man hätte das Gefühl man spielte mit angezogener Handbremse. Dies spiegelte sich dann auch in den innerhalb von 10 Sekunden kommenden 0:2 Rückstand wieder. Am Ende des 2.Drittels stand es dann aber 1:2 und man atmete wieder Luft.
Das letzte Drittel war es dann nur noch ein reines Kampfspiel. 2 Minuten vor Ende nahmen die Blues dann den Torwart vom Eis. Was sich dann 63 Sekunden vor dem Ende auszahlte und man den Ausgleich erzielte. Dann war es mal 60 Sekunden lang das Spiel auf ein Tor was man von Beginn an erwartete. Doch es blieb beim 2:2. es ging also ins Penalty schießen.
Dort trafen beide Teams jeweils 1-mal im 1. Durchgang. Dann war es wieder mal Ilya Demidov der den entscheidenden Penalty zum Zusatzpunkt einnetzte.
Glücklicher Sieg nach harter Aufholjagd am Ende.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag